ESC Wappen rechteck.JPG             ESC Ebersberg e.V.             ESC Wappen rechteck.JPG

 

 Willkommen      Unser Verein      Chronik      Veranstaltungen      Anfahrt      Terminplaner      Aktuelles      Links      Impressum/Datenschutz

 

Aktuelles

 

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 23.04.19

 

Zur 48. Jahreshauptversammlung hatte die Vorstandschaft des ESC Ebersberg eingeladen, der 39 Mitglieder folgten.

Nach der Begrüßung und einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder gab Vorstand Alois Sanktjohanser einen

Rückblick ins vergangene Jahr. Er dankte der gesamten Vorstandschaft, allen Aktiven und Passiven Mitgliedern und

all den Helfern, die den Verein das ganze Jahr unterstützten. Den sportlichen Bericht über die vergangene Saison

gab der  zweite Vorstand Tobias Zimmermann. Insgesamt beteiligte sich der ESC an 42 Turnieren, davon 33 Herren-,

3 Damen-, und 6 Mixedturnieren.

Nach dem Bericht der Schriftführerin Christine Sanktjohanser über die Teilnahme und Platzierungen der einzelnen Schützen,

teilte Kassiererin Evi Sanktjohanser den aktuellen Kassenstand mit, den die Kassenprüfer auch bestätigten.

Danach wurde unter Wahlleiter Armin Dachgruber die Neuwahl durchgeführt. Gewählt wurden:

 

         1. Vorsitzender        Alois Sanktjohanser

         2. Vorsitzender        Tobias Zimmermann

         Schriftführer           Veronika Schneider

         Kassenwart             Evi Sanktjohanser

         Kassenprüfer           Margit Hermer und Florian Zimmermann

         Damenwart             Irmi Huber

         Herrenwart             Tobias Zimmermann

        

 

Anschließend wurde Holger Stephan als Neumitglied aufgenommen.

Zum Schluss nahm Vorstand Alois Sanktjohanser noch einige Ehrungen vor: Für 10jährige Vereinszugehörigkeit wurde

Tobias Zimmermann geehrt, für 15 Jahre Matthias Roming, Peter Weinberger, für 25 Jahre Huber Reinhard und für

35 Jahre Zugehörigkeit der erste Vorstand Alois Sanktjohanser selbst.

 

Danach wies Vorstand Alois Sanktjohanser noch auf die kommenden Turniere am 1.Mai bzw. am 21.Juli

(Landkreispokal und Damen-Trio) und auf die Trainingszeiten (Dienstag und Donnerstag von 19 – 21 Uhr) hin,

bevor es dann zum gemütlichen Teil überging.

 

V. Schneider

 

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 29.09.18

 

Auf den Asphaltbahnen im Waldsportpark Ebersberg fand am Samstag, 29.9.18 die 16. Stadtmeisterschaft der

Vereine im Stockschießen statt. Insgesamt 18 Mannschaften folgten der Einladung des ESC-Ebersberg und

kämpften in 3 Gruppen um die Punkte. Am Ende durfte das Team des Förderverein Waldsportpark den 1. Platz

für sich verbuchen.

In der Gruppe A setzten sich der Förderverein Waldsportpark mit 10:0 Punkten durch.

Zweiter wurde der FSC Ebersberg I mit 6:4 Punkten und dritter die Wasserwacht Ebersberg.

Die Böllerschützen waren in der Gruppe B mit 9:1 Punkten auf den ersten Platz. Zweiter wurde mit ebenfalls

9:1 Punkten aber der schlechteren Stocknote die Herrren der Fußball AH vor den drittplazierten des

Burschenvereins Ebersberg „Oldies“ mit 5:5 Punkten.

Die 2. Mannschaft des FSC-Ebersberg siegte in der Gruppe C mit 10:0 Punkten. Zweiter wurde ebenfalls die

Fanclub-Mannschaft des FSC Ebersberg mit 8:2 Punkten vor dem Burschenverein Oberndorf mit 6:4 Punkten.

Die 3 Gruppensieger spielten dannach um den Titel des Stadtmeisters. Hier behielt der Förderverein Waldsportpark

mit den Schützen Sebastian Pöschl, Rudi Feicht, Günter Wenzl und Rainer Mitterhofer die Oberhand.

Für das Team des FSC-Ebersberg II mit den jungen Schützen Christian Sanktjohanser, Dennis Joswiak,

Holger Stephan, Bernhard Sagmeister und Jochen Lothmann blieb Platz 2 und die 1. Böllerschützen mit

Peter Binder, Hans Binder, Michael Stuhlmann und Alois Freundl landete auf den dritten Platz.

Bei der Siegerehrung überreichte 2. Bürgermeister Toni Ried den Wanderpokal und bedankte sich bei den

teilnehmenden Vereinen für Ihren sportlichen Ehrgeiz. ESC-Vorstand Alois Sanktjohanser bedankte sich

ebenfalls bei den Schützen und bei all seinen Helfern für den reibungslosen Ablauf der Stadtmeisterschaft.

 

DSC_0040

Christine Sanktjohanser

 

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 03.06.18

 

Durch eine sehr gute Leistung konnte die noch junge Mannschaft des ESC-Ebersberg

mit 12:4 Punkten beim Brotzeitturnier in Unterreith den 2. Platz belegen.

Erster wurde mit 13:3 Punkten Grünthal. Dritter wurde Gars mit 10:6 Punkten.

Wir wünschen unseren jungen Nachwuchsschützen weiterhin so viel Spaß und Erfolg

bei Ihren weiteren Turnieren und freuen uns auf weitere gute Platzierungen !

Christine Sanktjohanser

 

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 01.05.17

 

 

Der ESC-Ebersberg veranstaltete am 1. Mai das mittlerweile schon traditionelle 1.Mai-Turnier bei den Stockbahnen

im Waldsportpark Ebersberg. Ab 8.30 Uhr kämpften insgesamt 24 Mannschaften in 2 Gruppen um den Sieg.

In der Gruppe Nord siegte der FC Eitting mit 20:2 Punkten. Zweiter wurde der EV Harpfing mit 17:5 Punkten

vor dem TSV Babensham mit 16:6 Punkten. In der Gruppe Süd gewann die SV Ostermünchen mit 18:4 Punkten.

Zweiter wurde der ASV Glonn mit ebenfalls 18:4 Punkten aber mit der schlechteren Stocknote.

Am dritten Platz landete der TV Obing mit 16:6 Punkten.

Gastgeber ESC Ebersberg schaffte es mit der 1. Mannschaft in der Gruppe Nord und den Schützen Peter Krug,

Peter Kürzeder, Franz Ortner und Tobias Zimmermann mit 9 Punkten auf Platz 8. In der Gruppe Süd mit den

Schützen Kurt König, Thomas Sanktjohanser, Alex Briana und Stefan Dickl leider nur auf Platz 12.

Bei der anschließenden Siegerehrung bedankte sich 1. Vorstand Alois Sanktjohanser bei allen teilnehmenden

Schützen für das faire Spielverhalten und für den reibungslosen Ablauf des Turniers.

 

Christine Sanktjohanser

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 30.09.17

 

 

Böllerschützen holen sich Wanderpokal zurück

 

Auf den Asphaltbahnen im Waldsportpark fand am vergangenen Wochenende die 15. Ebersberger Stadtmeisterschaft

der Vereine im Stockschießen statt. Insgesamt 20 Mannschaften folgten der Einladung des ESC Ebersberg

und in 3 Gruppen wurde um die Punkte gekämpft.

In der Gruppe A konnten sich die Maibaumfreunde mit 10:2 Punkten durchsetzen.

Zweiter wurden die Seeschützen Gsprait mit 8:4 Punkten und der besseren Stocknote  vor der ESC-Jugend

mit ebenfalls 8:4 Punkten.

In der Gruppe B konnten sich die 1.Böllerschützen Ebersberg mit 10:0 Punkten über den Gruppensieg freuen.

Zweiter wurde der Trachtenverein Ebersberg 1 mit 6:4 Punkten vor dem Anglerbund mit ebenfalls 6:4 Punkten

aber leider mit der schlechteren Stocknote.

Der Trachtenverein Ebersberg 2 siegte in der Gruppe C mit 11:1 Punkten vor TSV Fußball AH mit 10:2 Punkten.

Dritter wurde der Verschönerungsverein mit 6:6 Punkten.

Die jeweiligen Gruppensieger spielten anschließend um den Titel des Stadtmeisters. Hier konnten sich die

Böllerschützen mit Hans Binder, Peter Binder, Alois-Michael Freundl und Alois Kapfhammer durchsetzen.

Für das Team der Maibaumfreunde (Rupert Abinger, Richard Stangl, Stefan Krinninger, Rudi Feicht)

blieb Platz zwei und der Trachtenverein Ebersberg 2 mit Markus Lang, Barbara Lang, Thomas Weber und

Matthias Ganslmaier landete auf den 3. Platz.

Bei der anschließenden Siegerehrung überreichte erstmals Stadtrat Alexander Gressierer den von der Stadt

gestifteten Wanderpokal. Anschließend bedankte sich 1. Vorstand Alois Sanktjohanser noch für die rege Teilnahme

der Vereine und bedankte sich bei seinen tatkräftigen Helfern für die Unterstützung.

 

SAM_2823-1

 

 

Christine Sanktjohanser

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 30.07.17

 

 

Zu einem Mixed- und AH-Herrenturnier hatten die Stockschützen des ESC-Ebersberg eingeladen.

Beim Mixedturnier kämpften die Schützen in zwei Gruppen um den Sieg.

In der Gruppe Nord konnte sich Oberbergkirchen mit 12:2 Punkten den 1. Platz erspielen. Die ESC-ler konnten

mit den Schützen Evi Lenz, Jenny Schönfelder, Tobi Zimmermann und Stefan Krinninger leider mit 3:11 Punkten

nur Platz 7 erreichen.Auch in der Gruppe Süd konnten die Gastgeber mit den Schützen Traudl und Armin Dachgruber,

Karin Fritsch und Peter Kürzeder mit 7:9 Punkten lediglich Platz 6 erreichen. Den ersten Platz machte Bad Feilnbach

vor Landsham und Rosenheim.

 

DSC_2207

 

Beim AH-Herrenturnier waren nach 8 Spielen 3 Teams punktgleich. Die Stockschützen aus Bad Feilnbach konnten

sich jedoch Dank der besseren Stocknote über den Sieg freuen. Gastgeber ESC mit Günter Wenzl, Anton Thanhofer,

Peter Bösz und Hermann Giglinger freuten sich über den 2. Platz vor dem dritten Glonn.

 

DSC_2201

 

 

1. Vorstand Alois Sanktjohanser bedankte sich bei der anschließenden Siegerehrung bei allen teilnehmenden Mannschaften

für den fairen und gelungenen Spielablauf sowie beim noch sehr jungen Schiedsrichter Stefan Dickl,

der seinen ersten Einsatz beim Ebersberger Turnier hervorragend meisterte.

 

Christine Sanktjohanser

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 17.07.17

 

 

Erfolgreich kehrten die Stockschützen des ESC Ebersberg vom Herrenturnier in Neuching nach Hause.

Durch eine sehr gute Leistung konnten die Schützen Hans Sanktjohanser, Tobias Zimmermann, Franz Ortner

und Peter Kürzeder mit 10:2 Punkten den 1. Platz erreichen. Mit jeweils 8:4 Punkten erreichte der FC Langengeisling

mit der besseren Stocknote den 2. sowie FC Neufahrn den 3. Platz.

 

Christine Sanktjohanser

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 10.07.17

 

 

Nun haben auch die Herren des ESC-Ebersberg die Kreisliga Meisterschaft auf Asphalt abgeschlossen.

Obwohl man sich am 1. Wettbewerbstag in der Gruppe Rot mit dem 2. Platz eine sehr gute Ausgangsposition geschaffen hatte, 

reichte es am Ende nicht mit dem Aufstieg. Die Schützen Franz Ortner, Peter Bösz, Kurt König und Hermann Giglinger

verpassten mit 22:10 Punkten leider nur knapp um 2 Punkte den Sprung in die Bezirksoberliga. Jeweils über den Aufstieg

freuen konnten sich die 3 Gruppensieger FC Halfing (24.8), SV Söchtenau-Krottenmühl I (24:8) , TSV Ebersberg (21:11)

und der beste Gruppenzweite der ASV Glonn I mit 23:9 Punkten.

 

Christine Sanktjohanser

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 02.07.17

 

 

Beim diesjährigen Brotzeit-Mixed-Turnier der Steinhöringer Stockschützen sind die ESCler zufrieden heimgekehrt.

Die Schützen Vroni Schneider, Jenny Schönfelder, Florian Zimmermann und Peter Kürzeder landeten mit 8:8 Punkten

auf dem 6. Platz. Erster wurde Gastgeber Steinhöring mit 10:0 Punkten vor Albaching und Edling.

 

Beim Ü 60 Turnier in Söchtenau/Krottenmühl konnten die Schützen Hans Sanktjohanser, Franz Ortner, Wolf Hacke

und Günter Wenzl mit 4:8 Punkten leider nur den 6. Platz erreichen. Auf dem ersten Platz landete mit 12:0 Punkten

Albaching vor Eggstätt und Reifing.

 

Christine Sanktjohanser

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 26.06.17

 

 

Die Damen des ESC Ebersberg haben Ihre diesjährige Meisterschaft in der Bezirksoberliga auf Asphalt mit dem

5. Platz abgeschlossen. Insgesamt 9 Mannschaften kämpften in der Bad Feilnbacher Jenbachhalle um die Punkte.

Die Kreisstädterinnen Karin Fritsch, Irmi Huber, Uschy Schicktanz, Monika Pfeiffer und Traudl Dachgruber zeigten

eine gute Leistung und verpassten mit 9:7 Punkten und der Stocknote 2,027 den Aufstieg nur knapp. 1 Punkt fehlte

am Ende zum großen Erfolg. 4 Mannschaften waren punktgleich und so musste am Ende die Stocknote entscheiden.

Jeweils mit 10:6 Punkten, aber mit der besten Stocknote (1,686) stand der SV Neukirchen/Teisenberg ganz oben

auf dem Treppchen. Ebenso über den Aufstieg freute sich der TSV Fridolfing (Stocknote 1,3). Dritter wurde der

ESC Vogling (Stocknote 1,0) vor dem EC Leobendorf (Stocknote 0,919)

 

Nicht so gut lief es am 1. Wettbewerbstag für die Herren in der A-Klasse in Schechen. Die Schützen Rainer Sixt,

Alex Briana, Peter Kürzeder und Thomas Sanktjohanser liegen mit 4:12 Punkten auf dem vorerst letzten Platz,

denn die ESC-Herren konnten in neuer Besetzung zu keinem guten Zusammenspiel finden. Für den 2. Tag muss

eine Leistungssteigerung erfolgen, damit die Klasse gehalten werden kann. Erster wurde mit 12:4 Punkten

der ESC Haberer Aßling.

 

Christine Sanktjohanser

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 17.06.17

 

 

Am 16.06.2017 fand in Grünthal ein Mixedturnier statt, an dem der ESC Ebersberg mit den Schützen Uschi Schicktanz,

Karin Fritsch, Peter Kürzeder und Kurt König mit 5:7 Punkten den 4. Platz erreichte. 1. wurde der FC Grünthal mit 11: 1 Punkten.

 

Christine Sanktjohanser

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 20.05.17

 

 

Durch eine gute Leistung erreichte die Mixed-Mannschaft des ESC Ebersberg erneut den 1. Platz.  Beim Turnier in Landsham

schafften es die  Schützen Irmi Huber, Karin Fritsch, Franz Ortner und Thomas Sanktjohanser mit 11:1 Punkten vor

TSV Steinhöring mit 10:2 Punkten und Albaching mit 8:4 Punkten.

Nicht so gut lief es beim Mixed Turnier in Babensham mit den Schützen Lissi Schneider, Vroni Schneider, Rainer Sixt

und Anton Thanhofer , die sich mit 5:9 Punkten mit dem 7. Platz zufrieden geben mussten.

 

Christine Sanktjohanser

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 13.05.17

 

 

Am Freitag, 12.5.2017 fand in Bad Feilnbach die Kreismeisterschaft des Bayerischen Eisstockverbandes im Zielschießen statt.

Für den ESC Ebersberg startete unter der Gruppe U 19 Stefan Dickl, der mit 91 Punkten den 2. Platz erreichte.

Bei der Gruppe U 14 erreichte Florian Sanktjohanser mit 65 Punkten ebenfalls den 2. Platz. Somit qualifizierten sich die

Nachwuchsschützen des ESC für die Bezirksmeisterschaft am 25.5.17 in Lampoding.

 

Außerdem traten die ESC Herren am 12.5.2017 in Steinhöring zum Herrenturnier an. Nachdem das Turnier wegen Gewitter

nach dem 8. Spiel abgebrochen werden musste, erreichten die Schützen Peter Kürzeder, Florian Zimmermann,

Thomas Sanktjohanser und Alex Briana mit 4:10 Punkten den 7. Platz. Erster wurde Edling mit 13:1 Punkten vor

Steinhöring (12:2) und Glonn (8:6).

 

Christine Sanktjohanser

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 07.05.17

 

 

Am 6.5.2017 fand in Neuried ein Herrenturnier statt, an dem sich der ESC Ebersberg mit den Schützen Tobias Zimmermann,

Rainer Sixt, Wolf Hacke und Stefan Dickl mit 4:16 Punkten mit dem 10 Platz zufrieden geben mussten.

Erster wurde mit 20:0 Punkten der TSV Ismaning. Zweiter mit 13:7 Punkten die SV Helios Daglfing vor EC Parksee Unterhaching

mit 12:8 Punkten.

 

Christine Sanktjohanser

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 01.05.17

 

 

Glück mit dem Wetter hatte der ESC Ebersberg beim traditionellen 1. Mai Turnier am vergangenen Wochenende.

Auf den Stockbahnen im Waldsportpark kämpften bei Sonnenschein 26 Mannschaften in zwei Gruppen um die Punkte.

In der Gruppe Nord siegte der TSV Babensham mit 23:1 Punkten. Zweiter wurde die SpVgg Neuching mit 18:6 Punkten

vor dem FC Eitting mit 16:8 Punkten. Die Ebersberger Schützen mit Franz Ortner, Peter Bösz, Kurt König und

Tobias Zimmermann konnten mit 11:13 Punkten auf Platz 7 einen guten Mittelplatz erreichen.

In der Gruppe Süd siegte der TSV Ebersberg mit 20:4 Punkten vor FC Fasanerie mit 16:8 Punkten. Dritter wurde

SV Forsting-Pfaffing mit 15:9 Punkten. Zum ersten Mal startete für den ESC Ebersberg eine junge Mannschaft mit den

Spielern Thomas Sanktjohanser, Alex Briana, Stefan Dickl und Andreas Maschberger, die mit 9:15 Punkten Platz 9 erreichten.

Bei der anschließenden Siegerehrung bedankte sich Vorstand Alois Sanktjohanser für die Teilnahme und für die fairen Spiele,

bevor bei einsetzendem Regen zum gemütlichen Teil übergegangen wurde.

 

 

Christine Sanktjohanser

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 28.04.17

 

 

Erneut über einen Stockerlplatz freuten sich die Damen des ESC-Ebersberg. Nachdem aufgrund Regens abgebrochen

werden musste, wurde das Turnier nach dem 7.. Durchgang gewertet. Die Schützinnen Irmi Huber, Monika Pfeiffer,

Karin Fritsch und Uschy Schicktanz konnten sich auf Grund einer guten Leistung mit 10:2 Punkten den ersten Platz sichern.

Zweiter wurde mit 8:4 Punkten Wang vor Gastgeber Forsting-Pfaffing (6:6) .

 

Christine Sanktjohanser

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 14.04.17

 

 

Zur 46. Jahreshauptversammlung hatte die Vorstandschaft des ESC Ebersberg eingeladen, der auch gut die Hälfte

der Mitglieder folgte. Nach der Begrüßung und einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder teilte

Vorstand Alois Sankjohanser mit, dass der  ESC  1 Herren-, 1 Ü60- und 1 Mixedturnier,  die Stadtmeisterschaft

der Vereine und das Vereinsturnier ausrichtete. Ebenso fand ein Grillfest, ein Kesselfleischessen und eine

Adventfeier statt. Anschließend dankte er der gesamten Vorstandschaft, allen Aktiven und Passiven und

all den Helfern, die den Verein das ganze Jahr unterstützten. Besonders hob er die Jugendarbeit heraus,

da die Jugend mit viel Engament und Ehrgeiz einen großen Leistungssprung verzeichnen konnte.

Den sportlichen Bericht über die vergangene Saison gab der sportliche Leiter Hans Sanktjohanser ab.

Insgesamt beteiligte sich der ESC an 48 Turnieren, davon 33 Herren-, 8 Damen-, und 7 Mixedturniere.

Die 1. Mannschaft belegte im Sommer 18.Platz in der Bezirksoberliga und auf Eis den 5. Platz  in der Kreisliga.

Die 2. Mannschaft belegte im Sommer in der Kreisliga den 8. Rang Die Damen erreichten im Sommer den 5. Platz

in der Bezirksoberliga.  Nach dem Bericht der Schriftführerin Monika Pfeiffer über die Teilnahme und Platzierungen

der einzelnen Schützen, teilte Kassiererin Evi Sanktjohanser den aktuellen Kassenstand mit, den die Kassenprüfer

auch bestätigten. Danach wurde unter Wahlleiter Armin Dachgruber die Neuwahl durchgeführt.

 

Gewählt wurden:

 

         1. Vorsitzender        Alois Sanktjohanser

         2. Vorsitzender        Tobias Zimmermann

         Schriftführer           Christine Sanktjohanser

         Kassenwart             Evi Sanktjohanser

         Kassenprüfer           Margit Hermer und Florian Zimmermann

         Damenwart             Irmi Huber

         Herrenwart             Rainer Sixt

         Jugendleiter             Hans Sanktjohanser

 

Anschließend wurde Jennifer Schönfelder, Alexander Briana, Florian Hellmich und Peter Krug als Neumitglieder aufgenommen.

Zum Schluss nahm Vorstand Alois Sanktjohanser noch einige Ehrungen vor: Für 40jährige Vereinszugehörigkeit

wurde Peter Viellechner geehrt, für 35 Jahre Otto Lenk, für 30 Jahre Elisabeth Bauer, Adolf Gockner,

Erich Hundhammer sen. und Robert Zimmermann, für 15 Jahre Werner Geis und für 10 Jahre Elisabeth Spötzl,

Thomas Binder, Thomas Thanhofer, Christian Sanktjohanser und Thomas Sanktjohanser. Ebenso ausgezeichnet

wurde Franz Motz für 700 geschossene Turniere. Ein besonderer Dank für die langjährige Mitarbeit in der

Vorstandsschaft ging an die ehemalige Schriftführerin Monika Pfeiffer und den ehemaligen sportlichen

Leiter Hans Sanktjohanser, die nach über 20 Jahren, bzw. 10 Jahren das Amt weitergaben. Danach wies Vorstand

Alois Sanktjohanser noch auf die kommenden Turniere am 1.Mai bzw. am 28.Juli und auf die Trainingszeit für die

Jugend (Dienstag und Donnerstag von 19 – 21 Uhr) hin, bevor es dann zum gemütlichen Teil überging.

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 04.04.17

 

 

Wieder über einen Stockerlplatz freuen konnten sich die Stockschützen des ESC Ebersberg beim Mixed-Turnier

des SV Hohenlinden. Mit einer guten Leistung überzeugten das gemischte Quartett Jenny Schönfelder, Lissi Schneider,

Alexander Briana und Alois Sanktjohanser und  am Ende mussten sie nur die Mannschaft aus Edling (14:2)

und Oberndorf (11:5) den Vortritt lassen.

Einen Platz im hinteren Mittelfeld erreichten die ESC’ler beim Herrenturnier des SV Schechen. In Besetzung Stefan Dickl,

Franz Ortner, Peter Kürzeder und Stefan Krinninger platzierten sie sich mit 6:10 Punkten auf den 6.Rang.

Über den Sieg freute sich Breitbrunn, der überlegen mit 16:0 die Konkurrenz hinter sich ließ.

Zweiter wurde die Moarschaft aus Teugn (13:3) vor Mettenheim (9:7 ).

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 27.03.17

 

 

Nachdem die Herren des ESC Ebersberg beim Turnier des SV Hohenlinden (Tobias Zimmermann Florian Zimmermann,

Thomas Sanktjohanser und Peter Kürzeder) und beim Turnier des EC Bad Feilnbach (Rainer Sixt, Franz Ortner,

Stefan Dickl, Andreas Maschberger) jeweils das Schlusslicht bildeten,

machten es die Damen beim Turnier des EC Bad Feilnbach besser.

In der noch frühen Saison präsentierten sich die Kreisstädterinnen Karin Fritsch, Irmi Huber, Uschy Schicktanz und

Monika Pfeiffer in einer guten Form und mussten sich am Ende nur dem EV Rosenheim geschlagen geben.

Die Moarschaft aus Rosenheim gaben keinen Punkt ab und wurden mit 20:0 Punkten überlegen Sieger.

Dahinter mit  15:5 Punkten lagen die ESC’lerinnen vor dem EC Fischbachau, der mit 14:6 Punkten Dritter wurde.

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 21.03.17

 

 

Besser hätte die neue Saison der  ESC Stockschützen nicht beginnen können. Beim Damenturnier des SV Hohenlinden zeigten

die Kreisstädterinnen Irmi Huber, Christine Sanktjohanser, Lissi Schneider und Uschy Schicktanz eine konstant gute Leistung

und spielten dadurch den 1. Sieg der Saison ein.

Denkbar knapp war das Endergebnis. Die 3 Erstplazierten konnten jeweils 6:2 Punkte aufweisen.

Doch dank der besten Stocknote standen die ESC’lerinnen ganz oben auf dem Treppchen.

Zweiter wurden die Damen aus Steinhöring vor dem Gastgeber Hohenlinden.

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 07.02.17

 

 

Mit einem Platz im Mittelfeld schlossen die Stockschützen des ESC Ebersberg die diesjährige Meisterschaft auf Eis

in der Kreisliga ab. Nach dem guten 2. Rang nach der Vorrunde konnten die Schützen Stefan Krinninger, Peter Bösz,

Franz Ortner, Peter Kürzeder und Rainer Sixt nicht mehr ganz an die Leistung anknüpfen und belegten in der Gruppe Blau

mit 16:16 Punkten den 5. Platz. Sieger wurde der SV Ostermünchen 2 mit 24:8 Punkten , die sich mit WSV Aschau 1,

dem SV Schechen 2 , dem ASV Au 1 und dem TSV Eiselfing 2 über den Aufstieg freuen konnten.

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 03.10.16

 

 

Vergangenes Wochenende fand auf den Asphaltbahnen im Waldsportpark die 14. Ebersberger Stadtmeisterschaft

der Vereine im Stockschießen statt. Insgesamt 22 Mannschaften folgten der Einladung des ESC Ebersberg und in

3 Gruppen wurde um die Punkte gefightet. Es entwickelten sich spannende Spiele und viele Fans unterstützten ihre Mannschaft.

In der Gruppe A konnten sich die Seeschützen Gsprait mit 12:0 Punkten durchsetzen. Darauf folgten knapp mit 10:2 Punkten

die Titelverteidiger 1.Böllerschützen Ebersberg und dahinter der Burschenverein Oberndorf II mit 8:4 Punkten.

 In der Gruppe B lag am Ende, ebenfalls ungeschlagen mit 12:0 Punkten der Trachtenverein Ebersberg auf Platz 1.

Zweiter wurde der Förderverein Waldsportpark mit 10:2 Punkten vor dem FSC Ebersberg I mit 8:4 Punkten.

In der Gruppe C konnten sich die Maibaumfreunde mit 12:2 Punkten über den Gruppensieg freuen.

Sie verwiesen die Feuerschützen Ebersberg (10:4 Punkte) und die ESC Jugend (8:6 Punkte) auf die Plätze.

Die Gruppensieger spielten anschließend um den Titel des Stadtmeisters. Hier konnte sich erstmals der Trachtenverein

in Besetzung Matthias Brummer, Berti Weber, Willi und Markus Lang durchsetzen. Im Endklassement verwiesen sie die

Seeschützen Gsprait mit den Schützen Armin Fichter, Schorsch Grundl, Manfred und Florian Ebenkofler auf Platz 2. 

Dritter wurden die Maibaumfreunde mit Stefan Krinninger, Armin Dachgruber, Rudi Feicht und Rupert Abinger.

Bei der anschließenden Siegerehrung überreichte 2.Bürgermeister Toni Ried dem Sieger den von der Stadt gestifteten Wanderpokal.

Anschließend dankte ESC Vorstand Alois Sanktjohanser für die rege Teilnahme und die Fairness aller Aktiven

und für die tatkräftige Unterstützung seiner Helfer.

 

DSC_2155

 

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 24.08.16

 

 

Zu einem Mixed- und einem Ü60 Herrenturnier hatten die Stockschützen des ESC Ebersberg eingeladen.

Bei optimalen Bedingungen lieferten sich 8 Mannschaften beim Mixed-Turnier spannende Wettkämpfe.

Gleich 3 Mannschaften waren am Ende punktgleich. Jedoch hatten die Rosenheimer mit 12:2 Punkten

dank der besseren Stocknote die Nase vorn. Knapp dahinter, ebenfalls mit 12:2 Punkten,

platzierte sich das gemischte Quartett aus Steinhöring vor der Mannschaft aus Edling.

Die Gastgeber in Besetzung Eva Lenz, Christine Sanktjohanser, Stefan Krinninger und Peter Kürzeder

konnten kein Spiel für sich entscheiden und belegten den letzten Platz.

Beim Ü60-Herrenturnier waren die Männer aus Albaching nicht bezwingbar. Ungeschlagen mit 16:0 Punkten

gingen sie am Ende als Sieger vom Platz. Zweiter wurde mit 14:2 Punkten Glonn vor der Mannschaft

Grüne Heide Ismaning (10:6). Auch hier waren die ESC’ler mit den Schützen Franz Motz, Wolf Hacke,

Günter Wenzl, Hans Sanktjohanser und Franz Ortner gute Gastgeber und beendeten das Turnier mit 1:15 Punkten als Neunter.

 

Besser ging es beim AH-Turnier des SV Ostermünchen. Mit 9:7 Punkten verfehlten die ESC’ler Franz Motz, Franz Ortner,

Kurt König und Günter Wenzl nur knapp das Podium und lagen am Ende auf Rang 4.  Sieger wurde der MTV Rosenheim(15:1)

vor dem SV Schechen (12:4) und dem ESC Haberer Assling (10:6).

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 23.06.16

 

 

Während die 2. Mannschaft der ESC Stockschützen in Besetzung Rainer Sixt, Tobias Zimmermann, Thomas

Sanktjohanser und Kurt König die Halbzeit der diesjährigen Meisterschaft in der Kreisliga absolviert haben und mit

6:10 Punkten in der  Bad Feilbacher Halle auf Platz 8 stehen, hat die 1.Mannschaft des Vereins die Meisterschaft in

der Bezirksoberliga abgeschlossen.

Nachdem sich die Schützen Hermann Giglinger, Stefan Krinninger, Peter Bösz und Franz Motz am 1.

Wettbewerbstag mit dem 8. Platz und 14:10 Puntken eine gute Ausgangsposition geschaffen haben, konnten sie am

2.Tag die gute Leistung nicht mehr abrufen. Mit 19:27 Punkten fielen sie auf den 18.Platz zurück, was jedoch den

Klassenerhalt nicht gefährdete. Somit war das Saisonziel geschafft. Sieger wurde mit 35:11 Punkten der TuS

Engelsberg II vor dem SV Linde Tacherting II (32:14 Punkte) und dem SV Kay II (30:16 Punkte). Ebenfalls über

den Aufstieg freuen durfte sich der Viertplatzierte SV Truchtlaching-Seeon III mit 29:17 Punkten.

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 06.06.16

 

 

Nachdem die 1. Mannschaft der Stockschützen des ESC Ebersberg den 1. Wettbewerbstag der diesjährigen Meisterschaft in der

Bezirksoberliga mit einem guten 8. Platz beendet haben, ist die Asphaltmeisterschaft für die Damen schon beendet.

Ebenfalls in der Bezirksoberliga startend, machten die Schützinnen Margit Hermer, Irmi Huber, Uschy Schicktanz, Monika Pfeiffer

und Karin Fritsch in der Unterneukirchen am Anfang einen sehr nervösen Eindruck und verloren gleich die ersten Spiele.

Im Laufe des Turniers steigerten sie sich jedoch und konnten am Ende mit 10:10 Punkten den 5. Platz belegen.

Somit war der Klassenerhalt gesichert. Über den Aufstieg freuen konnte sich der EC Lampoding mit 16:4 Punkten

und der EC Bad Feilnbach (14:6 Punkte). Den 3. Platz belegte der TSV Fridolfing ebenfalls mit 14:6 Punkten,

aber mit der schlechteren Stocknote.

Bei diversen Privatturnieren belegten die ESC’ler keinen der vorderen Plätze. Beim Herrenturnier des SC 66 Rechtmehring

platzierten sich Peter Kürzeder, Stefan Krinninger, Florian und Tobias Zimmermann mit 4:12 Punkten auf den 8.Platz und

beim Turnier in Neuried kamen die Kreisstädter Wolf Hacke, Kurt König, Tobias Zimmermann und Alois Sanktjohanser nicht

über den vorletzten Platz hinaus.

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 02.05.16

 

 

Zum traditionellen 1.Mai-Turnier hatten die Stockschützen des ESC Ebersberg eingeladen.

Insgesamt 26 Mannschaften kämpften in zwei Gruppen auf den Asphaltbahnen im Waldsportpark um die Punkte.

 

In der Gruppe Nord lieferten sich die Moarschaften spannende Duelle und am Ende hatte der MTV Rosenheim

überlegen mit 20:4 Punkten die Nase vorn. Zweiter wurde  mit 17:7 Punkten der EV Harpfing, knapp vor dem EC Eitting,

der mit 16:8 Punkten Dritter wurde. Gastgeber ESC Ebersberg konnte mit den Schützen Stefan Krinninger,

Hermann Giglinger, Peter Kürzeder und Peter Bösz ihren Heimvorteil nicht nutzen und belegten mit 13:11 Punkten den 6. Platz

 

In der Gruppe Süd war das Ergebnis ebenfalls deutlich. Hier konnte sich der DJK Edling mit 22:2 Punkten souverän an die Spitze

des Feldes setzen. Er verwies den SV Ostermünchen (19:5) und dem TSV Ebersberg (18:6) auf die Plätze.

 

 

  CIMG1038

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 03.05.16

 

 

Die ESC Stockschützen konnten sich wieder über zwei Stockerplätze freuen.

Nachdem die Kreisstädter  Wolf Hacke, Kurt König, Peter Bösz und Franz Motz beim Brotzeitturnier der Glonner Stockschützen

mit 6:6 Punkten den 3. Platz belegten, konnten die ESC’ler auch beim Frühjahrsturnier des ESC Forstern überzeugen.

In Besetzung Tobias Zimmermann, Stefan Krinninger, Wolf Hacke und Thomas Sanktjohanser mussten sie mit 10:6 Punkten

nur die SpVgg Altenerding (14:2) und den SSV Kirchasch (12:4) den Vortritt lassen und platzierten sich ebenfalls auf Rang 3.

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 21.03.16

 

 

Für die Stockschützen des ESC Ebersberg hat  die neue Asphaltsaison begonnen.

Nachdem sie beim Mixed-Turnier (Eva Lenz, Karin Fritsch, Peter Kürzeder, Alois Sanktjohanser), sowie beim Herrenturnier

(Rainer Sixt, Tobias Zimmermann, Christian und Hans Sanktjohanser) des SV Hohenlinden jeweils den 4.Platz belegten,

konnte beim Trio-Damenturnier in Oberbergkirchen der erste Stockerlplatz der Saison eingefahren werden.

In Besetzung Margit Hermer, Irmi Huber und Monika Pfeiffer zeigten sie eine gute Leistung und lagen am Ende auf Platz 3.

Die Kreisstädterinnen mussten mit 8:4 Punkten nur den EV Pürten (10:2 Punkte) und den RSC Diepoltskirchen (8:4 Punkte) den Vortritt lassen.

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 12.01.16

 

 

Die Stockschützen der ESC Ebersberg haben ihre Meisterschaft auf Eis in der Kreisliga nun abgeschlossen und nur knapp

verpassten die ESC’ler den Aufstieg in die Bezirksoberliga .  Obwohl man eigentlich mit dem Ergebnis zufrieden sein konnte,

war ihnen die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben - denn nur ein Punkt fehlte zum ganz großen Erfolg.

Nach der ausgezeichneten Hinrunde (Platz 1 mit 18:6 Punkten)  fuhren die Schützen Franz Ortner, Hermann Giglinger,

Stefan Krinninger, Peter Bösz und Franz Motz als Favoriten in die Rosenheimer Eishalle. Wieder zeigten die Kreisstädter

eine gute Leistung , doch am Ende reichte es nicht ganz. Mit 32:14 Punkten mussten sie sich knapp mit dem undankbaren

3. Platz begnügen. Sieger wurde mit 36:10 Punkten der TSV Eiselfing II vor dem SV Söchtenau-Krottenmühl II (33:13 Punkte),

die sich beide über den Aufstieg freuen konnten.

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 11.12.15

 

 

Einen tollen Erfolg konnten die Stockschützen des ESC Ebersberg bei ihrer diesjährigen Meisterschaft in der Kreisliga auf Eis in der

Bad Aiblinger Halle verbuchen. Am 1. Wettbewerbstag zeigten sich die Schützen Hermann Giglinger, Franz Ortner, Peter Bösz,

Stefan Krinninger und Alois Sanktjohanser in einer ausgezeichneten Form und legten eine kompakte Mannschaftsleistung auf’s Eis

und verwiesen das restliche Teilnehmerfeld auf die Plätze. Somit liegen die ESC’ler nach Halbzeit ganz vorne auf Platz 1. 

Mit 18:6 Punkten haben sie nun für die 2. Runde Anfang Januar eine optimale Ausgangslage.

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 04.10.15

 

 

Vergangenes Wochenende fand auf den Asphaltbahnen im Waldsportpark die 13. Ebersberger Stadtmeisterschaft der Vereine im Stockschießen statt.

Insgesamt 18 Mannschaften folgten der Einladung des ESC Ebersberg und in 2 Gruppen wurde um die Punkte gefightet.

Es entwickelten sich spannende Spiele und viele Fans unterstützten ihre Mannschaft.

 

In der Gruppe A konnten sich die 1. Böllerschützen  mit 14:2 Punkten durchsetzen. Darauf folgten knapp dahinter mit 13:3 Punkten der

Burschenverein Oberndorf II und wieder nur einen Punkt dahinter die Feuerschützen mit 12:4 Punkten.

 

In der Gruppe B lag am Ende mit14:2 Punkten der Vorjahressieger Förderverein Waldsportpark auf Platz 1.

Zweiter wurde dank der besseren Stocknote der Trachtenverein mit 12:4 Punkten vor den Seeschützen aus Gsprait.

 

Die Gruppensieger spielten anschließend um den Titel des Stadtmeisters. Hier konnten sich die Böllerschützen in Besetzung Hans Binder, Alois Freundl,

Peter Binder und Alois Karpfhammer durchsetzen. Im Endklassement verwiesen sie den Förderverein Waldsportpark mit den Schützen

Sebastian Pöschl, Jörg Stöckl, Heinz Schmeißer und Rainer Mitterhofer auf Platz 2. 

Bei der anschließenden Siegerehrung überreichte 2.Bürgermeister Toni Ried dem Sieger den von der Stadt gestifteten Wanderpokal.

Anschließend dankte ESC Vorstand Alois Sanktjohanser für die rege Teilnahme und die Fairness aller Aktiven

und für die tatkräftige Unterstützung seiner Helfer.

 

 

DSC_0639

 

 

 

Gut geschlagen hat sich auch die ESC Jugend im Feld der „Großen“ . Mit dem 8.Platz waren die ehrgeizigen Jungs nicht ganz zufrieden,

was die Freude am Sport jedoch nicht vermieste.  Jugendliche, die Interesse am Stockschießen haben, sind herzlich willkommen es mal auszuprobieren. 

Jeden Montag ab 17 Uhr findet auf den Asphaltbahnen im Waldsportpark das Jugendtraining statt. 

 

DSC_0498

 

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 29.07.15

 

 

Mit einem Sieg kehrten die Stockschützen des ESC Ebersberg vom Grillfestturnier der Westerhamer Stockschützen heim.

Das Quartett Hans Sanktjohanser, Hermann Giglinger, Kurt König und Franz Ortner überzeugte das ganze Turnier über auf ganzer Linie

und musste am Ende nur 1 Punkt abgeben. Mit 15:1 Punkten ließen sie überlegen das gesamte Feld hinter sich und konnten

sich so über einen 1.Platz freuen. Zweiter wurde Gastgeber Westerham mit 12:4 Punkten vor der Moarschaft aus Waldheim,

die mit 9:7 Punkten den 3. Rang belegten.

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 27.07.15

 

 

Am vergangenen Freitag hatten die ESC Stockschützen zu einem AH- und Mixedturnier eingeladen.

Bei optimalen Bedingungen wurde auf den Stockbahnen im Waldsportpark um die Punkte gekämpft.

 

Beim Mixed-Turnier hatte  die Mannschaft aus Babensham ungeschlagen mit 12:0 Punkten die Nase vorn. Zweiter wurde der SV Oberbergkirchen

mit 8:4 Punkten vor der 1. Gastgebermannschaft Ebersberg I. In Besetzung Christine Sanktjohanser, Margit Hermer, Thomas und

Christian Sanktjohaner konnten sie sich mit 5:7 Punkten über einen Stockerlplatz freuen.  Nicht so gut ging es bei der 2.Mannschaft

der Ebersberger. Das gemischte Quartett Karin und Christina Fritsch, Stefan Krinninger und Peter Kürzeder landete am Ende

mit 4:8 Punkten auf dem 6.Platz.

 

Knapper ging es beim AH-Turnier aus. Die Erstplatzierten trennte jeweils immer nur 1 Punkt. Mit 14:2 Punkten gelang den Schützen aus

Albaching der Sieg vor der Mannschaft aus Eiselfing (13:3) und dem TSV Ebersberg, der mit 12:4 Punkten auf dem 3. Platz landete.

Die Gastgeber mit den Schützen Anton Thanhofer, Reinhard Huber, Franz Ortner und Kurt König beendeten das Turnier mit 6:10 Punkten

auf dem 6. Rang.

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 18.07.15

 

 

Pünktlich um 18.30 Uhr wurde am gestrigen Freitag bei idealen Bedingungen das Stockschützenturnier im Rahmen des 69. Landkreissportfestes

eröffnet. 10 Mannschaften  waren auf  den Bahnen im Waldsportpark aktiv und als Ausrichter war dieses Jahr der ESC Ebersberg für den Wettkampf

verantwortlich.

 

Es entwickelten sich von Anfang an spannende Spiele und es wurde um jeden Punkt gekämpft. Am Ende hatte der ASV Glonn in Besetzung

Johann Straßmaier, Franz Hintermaier, Josef Schlaghaufer, Johann Brodhuber mit 15:3 Punkten die Nase vorn.

Zweiter wurde mit 13:5 Punkten der TSV Ebersberg I (Andreas Lang, Gerhard Bösz, Rainer Mitterhofer, Andreas Brummer)

knapp vor dem ESC Gsprait (Karl Wimmer, Jürgen Eschenbecher, Werner Ganslmaier, Josef Emberger) mit 12:6 Punkten.

 

Bei der anschließenden Siegerehrung vergab  BLSV-Vorsitzende Ingrid Golanski die Medaillen und überreichte den glücklichen Siegern den Landkreispokal .

ESC Vorstand Alois Sanktjohanser dankte den Mannschaften für das Fairplay  und all seinen Helfern für die Mithilfe .

 

CIMG0879-1

 

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 01.07.15

 

 

Nun hat auch die Zweite des ESC Ebersberg ihre diesjährige Meisterschaft auf Asphalt abgeschlossen.

Startend in der Kreisliga zeigten  die Schützen Tobias Zimmermann , Rainer Sixt, Thomas und Christian Sanktjohanser, Reinhard Huber und

Anton Thanhofer auch am 2. Wettbewerbstag in der Rosenheimer Halle eine ansprechende Leistung. Nach dem 1. Tag auf Platz 19 liegend,

kämpften sich die Kreisstädter nach vorne und lagen am Ende mit 24:28 Punkten auf dem 15. Rang.

Sieger wurde der EC Bad Feilnbach mit 40:12 Punkten vor dem TSV Breitbrunn IV (36:16) und den Stockschützen Anzing (36:16).

 

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 10.06.15

 

 

Die 1. Mannschaft des ESC Ebersberg hat die diesjährige Meisterschaft in der Bezirksoberliga erfolgreich beendet.

Nachdem die Schützen Peter Bösz, Franz Ortner, Peter Kürzeder, Stefan Krinninger und Franz Motz in der  1. Runde,

auf Platz 8 liegend, einen guten Grundstock legten, kämpften sie am 2. Wettbewerbstag in der  Rosenheimer Halle um weitere Punkte.

Mit einer guten Leistung spielten sie sogar noch um den Aufstieg mit. Am Ende fehlte nur 1 Spiel zum großen Erfolg

und so lagen sie mit 30:18 Punkten auf dem 7. Platz.  Bezirksoberligameister wurde der ESV Gstadt mit 34:14 Punkten vor dem EV 1978 Rosenheim,

ebenfalls mit 34:14 Punkten und dem SV Schechen (33:15 Punkte). Der EC Leobendorf mit 32:16 Punkten als Viertplatzierter durfte sich ebenfalls

über den Aufstieg freuen.

 

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 10.06.15

 

 

Die Damen des ESC Ebersberg haben ihre diesjährige Meisterschaft auf Asphalt abgeschlossen.

In der Unterneukirchner Stockhalle kämpften sie in der Bezirksoberliga  mit 11 weiteren Mannschaften um die Punkte und fast hätten die

ESC’lerinnen mit dem Aufstieg überrascht.

Trotz Trainingrückstandes wegen diversen Verletzungen zeigten die Schützinnen Margit Hermer, Irmi Huber, Uschy Schicktanz, Monika Pfeiffer

und Karin Fritsch eine gute und konstante Leistung und holten Punkt für Punkt. Am Ende lagen sie mit 14:8 Punkten auf dem 4.Platz

und verpassten den Aufstieg nur knapp. Trotzdem waren sie mit dem Ergebnis vollauf zufrieden.

Sieger wurde mit 19:3 Punkten der SV Albaching vor dem TuS Alztal Garching, der sich mit 15:7 Punkten ebenfalls über den Aufstieg freuen konnte.

Dritter wurde der TuS Engelsberg mit 14:8 Punkten.

 

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 04.04.15

 

Zur 44. Jahreshauptversammlung hatte die Vorstandschaft des ESC Ebersberg eingeladen, der auch gut die Hälfte der Mitglieder folgte.

Nach der Begrüßung und einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder teilte Vorstand Alois Sankjohanser mit, dass der  ESC  1 Herren-,

1 AH- und 1 Mixedturnier,  die Stadtmeisterschaft der Vereine und das Vereinsturnier ausrichtete. Ebenso fand ein Grillfest, ein Kesselfleischessen

 und eine Adventfeier statt. Anschließend dankte er der gesamten Vorstandschaft, allen Aktiven und Passiven und all den Helfern, die den Verein

das ganze Jahr unterstützten, besonders denen, die beim Geräteschuppenbau mithalfen.

Den sportlichen Bericht über die vergangene Saison gab der sportliche Leiter Hans Sanktjohanser ab. Insgesamt beteiligte sich der ESC an

52 Turnieren, davon 40 Herren-, 2 Damen-, und 10 Mixedturniere.

Nicht zufrieden war er mit der Leistung bei der diesjährigen Meisterschaft auf Eis. Die 1. Mannschaft wird mit Platz 24 aus der Bezirksliga absteigen,

im Sommer belegten sie den 7. Platz  in der Bezirksoberliga. Die 2. Mannschaft belegte im Sommer (Bezirksoberliga) den 21. Rang

und im Winter (Kreisliga) kamen sie über den 25. Platz nicht hinaus, was auch den Abstieg bedeutete.

 Die Damen erreichten im Sommer den 5. Platz in der Bezirksoberliga.

 Nach dem Bericht der Schriftführerin Monika Pfeiffer über die Teilnahme und Platzierungen der einzelnen Schützen,

teilte Kassiererin Evi Sanktjohanser den aktuellen Kassenstand mit, den die Kassenprüfer auch bestätigten.

 

Danach wurde unter Wahlleiter Armin Dachgruber die Neuwahl durchgeführt. Gewählt wurden:

 

1. Vorsitzender Alois Sanktjohanser

2. Vorsitzender Rainer Sixt

Schriftführer Monika Pfeiffer

Kassenwart  Evi Sanktjohanser

Kassenprüfer Margit Hermer und Florian Zimmermann

Damenwart Irmi Huber

Sportl. Leiter Hans Sanktjohanser

 

Anschließend wurden Eva Lenz, Ursula Schicktanz, Kurt König, Fred Kuballa, Thomas Schmidl , Tobias Steinhof, Jakob Riedmaier,

Stefan Dickl und Florian Sanktjohanser als Neumitglieder aufgenommen.

 

Zum Schluss nahm Vorstand Alois Sanktjohanser noch einige Ehrungen vor:

Für 40jährige Vereinszugehörigkeit wurden Michael Garhammer, Anton Pritschet und Franz Motz geehrt,

für 35 Jahre Irmgard Motz, Heiner Holzner und Konrad Lohmeier, für 30 Jahre Thomas Vogl,

für 25 Jahre Peter Bösz, für 20 Jahre Anni Krug, Irmi Huber, Irmi Kast, Monika Pfeiffer und Hans Fischer

und für 15 Jahre Traudl Dachgruber, Christine Sanktjohanser und Evi Sanktjohanser.

Ebenso ausgezeichnet wurde Irmi Huber für 400 und Peter Kürzeder für 200 geschossene Turniere.

 

Danach wies Vorstand Alois Sanktjohanser noch auf die Turniere am 1.Mai bzw. am 24.Juli und auf die Trainingszeit für die Jugend (Montag 16.30 Uhr) hin,

bevor es dann zum gemütlichen Teil überging.

 

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 09.01.15

 

 

Nachdem die Stockschützen des ESC Ebersberg  ( Peter Bösz, Alois Sanktjohanser, Franz Ortner, Peter Kürzeder) beim Turnier des EV Rosenheim

Platz 9 und beim Turnier des ESG Lohholz Kolbermoor nur Platz 15 erreichten, überraschten die Kreisstädter am Hl.3 König Turnier des TSV Stein

St.Georgen. In Besetzung Rainer Sixt, Franz Ortner, Peter Kürzeder und Peter Bösz zeigten die ESC’ler eine ausgezeichnete Leistung

und mussten in der Gruppe B nur 1 Punkt abgeben. Mit 23:1 Punkt standen sie am Ende überlegen als Sieger fest. Zweiter wurde mit 18:6 Punkten

der ESC Vogling vor dem TSV Chieming mit 17:7 Punkten.

Somit können sie kommenden Samstag mit gestärktem Selbstbewußtsein in die 2. Wettbewerbsrunde der diesjährigen Meisterschaft starten.

 

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 05.10.14

 

 

Vergangenes Wochenende fand auf den Asphaltbahnen im Waldsportpark die 12. Ebersberger Stadtmeisterschaft der Vereine im Stockschießen statt.

Insgesamt 21 Mannschaften folgten der Einladung des ESC Ebersberg und in 3 Gruppen wurde um die Punkte gefightet.

Es entwickelten sich spannende Spiele und viele Fans unterstützten ihre Mannschaft.

In der Gruppe A konnte sich der Förderverein Waldsportpark ungeschlagen mit 12:0 Punkten durchsetzen.

Darauf folgten mit 10:2 Punkten die Feuerschützen und der FSC Ebersberg II mit 8:4 Punkten.

In der Gruppe B war es spannend bis zum Schluss. Am Ende waren 2 Mannschaften punktgleich und die Stocknote entschied über den Gruppensieg.

Mit 10:2 Punkten und der Stocknote von 2,373 belegten die Maibaumfreunde I den 1. Platz vor dem Trachtenverein II (Stocknote 2,346).

Dritter wurde der Vorjahressieger 1.Böllerschützen Ebersberg mit 8:4 Punkten. In der Gruppe C entschied am Ende ebenfalls die Stocknote über

den Gruppensieg. Mit 10:2 Punkten und der Note von 2,750 verwies der FSC Ebersberg I die Fußball AH I des TSV EBE (Stocknote 1,778) auf den

2. Platz und die Schützen der Hundschule EBE/Aßlkofen freuten sich mit 6:6 Punkten über Rang 3. Einig mit der Platzierung waren sich die Schützen

der Wasserwacht. Alle 3 Mannschaften  beendeten  das Turnier als Gruppenletzter, was jedoch keinem den Spaß am Stockschießen verdarb.

Die Gruppensieger spielten anschließend um den Titel des Stadtmeisters.

Hier konnte sich der Förderverein Waldsportpark in Besetzung Sebastian Pöschl, Heinz Schmeißer, Matthias Schmidt und Rainer Mitterhofer durchsetzen.

Im Endklassement ließen sie den FSC Ebersberg I (Sandra Rieger, Christian Sanktjohanser, Karl Dierl, Rainer Sixt und Thomas Thanhofer)

und die Maibaumfreunde I (Reinhard Huber, Michael Huber, Rudi Feicht, Rupp Abinger) hinter sich Bei der anschließenden Siegerehrung überreichte

2.Bürgermeister Toni Ried dem Sieger den von der Stadt gestifteten Wanderpokal.

Anschließend dankte ESC Vorstand Alois Sanktjohanser für die rege Teilnahme und die Fairness aller Aktiven und für die tatkräftige Unterstützung seiner Helfer.

 

CIMG0605(1)

 

 

CIMG0607(1)

 

 

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 28.07.14

 

 

Hochbetrieb herrschte vergangenen Freitag auf den Asphaltbahnen im Ebersberger Waldsportpark.

Die Schützen des ESC Ebersberg hatten zum einem AH- und Mixedturnier geladen und so kämpften jeweils  9 Mannschaften  um die Punkte.

Beim AH-Turnier hatte am Ende die Mannschaft aus Eiselfing mit 14:2 Punkten die Nase vorn, gefolgt vom ASV Glonn (11:5) und Albaching (10:6).

Der Gastgeber ESC Ebersberg in Besetzung Kurt König, Reinhard Huber, Franz Motz und Franz Ortner verpasste mit 10:6 Punkten nur knapp das

Treppchen. Beim Mixed-Turnier konnte der SV Oberbergkirchen ungeschlagen mit 16:0 Punkten das Turnier für sich entscheiden.

Dahinter platzierte sich das gemischte Quartett aus Babensham mit 13:3 Punkten und die Mannschaft aus Ismaning mit 11:5 Punkten.

Ebenfalls  den 4.Platz belegte die 1.Heimmannschaft mit den Schützen Margit Hermer, Traudl Dachgruber, Peter Kürzeder und

Alois Sanktjohanser (8:8) und die 2. Mannschaft des ESC ( Christine Sanktjohanser, Lissi Schneider, Rainer Sixt, Florian Zimmermann)

kamen mit 4:12 Punkten auf den 8. Rang. Bei der anschließenden Siegerehrung freute sich Vorstand Alois Sanktjohanser neben der Fairness

der Mannschaften auch dank seiner Helfer über ein gelungenes Turnier.

 

 

IMG_4999

 

 

 

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 17.06.14

 

 

Ganz zufrieden kehrten die Stockschützendamen des ESC Ebersberg von der diesjährigen Meisterschaft  aus Waldkraiburg heim.

Startend in der Bezirksoberliga war das Ziel der Klassenerhalt. Die Schützinnen Margit Hermer, Irmi Huber, Monika Pfeiffer und Traudl Dachgruber

zeigten eine passable Leistung, die nach verschiedenen Verletzungspausen nicht unbedingt zu erwarten war.  Mit 14:10 Punkten belegten die

Kreisstädterinnen den guten 5. Platz und sogar wäre fast der Aufstieg drin gewesen. Am Ende fehlten nur 2 Punkte. Überlegener Sieger wurde

der SV  Forsting-Pfaffing mit 21:3 Punkten vor dem SV Gumpersdorf, der sich mit 16:8 Punkten ebenfalls über den Aufstieg freuen konnte.

Dritter wurde SV Hirten mit 15:9 Punkten.

 

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 26.05.14

 

 

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sind die Stockschützen des ESC Ebersberg von ihrer diesjährigen Meisterschaft auf Asphalt

heimgekommen. Startend in der Bezirksoberliga Süd muss die 1. Mannschaft in Besetzung Stefan Krinninger, Franz Motz, Franz Ortner

und Peter Kürzeder noch um den Klassenerhalt bangen. Nach dem 2. Wettbewerbstag lagen sie mit 9:15 Punkten auf dem 20. Rang.

Leider konnten sie sich am 2. Tag nicht steigern und fielen sogar noch um einen Platz zurück. Mit 18:30 Punkten beendeten sie die

Meisterschaft auf dem 21. Platz und müssen nun wegen der gleitenden Abstiegsregel abwarten, wieviele Mannschaften in die Bezirksliga absteigen.

Besser machte es die 2. Mannschaft des ESC. Die Schützen Toni Thanhofer, Reinhard Huber, Peter Bösz, Rainer Sixt und Alois Sanktjohanser

behaupteten sie sich nach Halbzeit der Bezirksoberliga  mit einer guten Leistung auf dem 9. Platz. Am 2. Wettbewerbstag  konnten  sie sich

noch steigern und verbesserten sich mit 29:19 Punkten auf den 7. Rang.

Sieger wurde überlegen der TSV Breitbrunn III mit 47:7 Punkten vor dem SV Ostermünchen (37:11) und dem MTV Rosenheim (35:13).

Ebenfalls über den Aufstieg konnte sich der Viertplatzierte TSV Neubeuern mit 33:15 Punkten.

 

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 05.05.14

 

 

Zum traditionellen 1. Mai-Turnier hatten die Stockschützen des ESC Ebersberg eingeladen.

Insgesamt 26 Mannschaften kämpften in zwei Gruppen auf den Asphaltbahnen im Waldsportpark bei optimalen Bedingungen um die Punkte.

In der Gruppe Nord lieferten sich die Moarschaften spannende Duelle.

Gastgeber ESC Ebersberg  nutzte seinen Heimvorteil optimal  und konnte mit den Schützen Tobias Zimmermann, Franz Motz, Franz Ortner

und Peter Kürzeder mit 18:6 Punkten den Gruppensieg feiern. Zweiter wurde mit 16:8 Punkten der FC Eitting knapp vor dem EV Harpfing  (15:9).

Ähnlich spannend war es in der Gruppe Süd. Hier setzte sich mit 19:5 Punkten der  SC Rechtmehring knapp

vor dem SV Forsting-Pfaffing (18:6) durch. Dritter wurde mit 16:8 Punkte der TV Obing.

 

 

 IMG_4811

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 17.04.14

 

 

Zur 43. Jahreshauptversammlung trafen sich Mitglieder des ESC Ebersberg in der Vereinshütte am Waldsportpark.

Nach der Begrüßung berichtete Vorstand Alois Sankjohanser über das Vereinsgeschehen des vergangenen Jahre. Der ESC  richtete selbst das

traditionelle  Herrenturnier am 1. Mai aus, dazu 1 AH-Turnier, 1 Damenturnier, den Landkreispokal und die Stadtmeisterschaft der Vereine.

Außerdem fand ein Kesselfleischessen, ein Grillfest, eine Adventsfeier mit Versteigerung und diverse Geburtstagsfeiern statt.

Den sportlichen Bericht über die vergangene Saison gab der sportliche Leiter Hans Sanktjohanser ab. Insgesamt beteiligte

sich der ESC an 65 Turnieren, davon 50 Herren-,  6 Damen- und 9 Mixedturniere.

Die 1. Mannschaft belegte im Sommer in der Bezirksoberliga den 15. Platz und auf Eis, ebenfalls in der BOL Rang 9. Die 2. Mannschaft erreichte

auf Asphalt den 14. Platz in der BOL und auf Eis in der Kreisliga wurden sie 15..Die Dritte beendete die Asphaltmeisterschaft in der B-Klasse auf

dem 18. Rang. Die Damen wurden  im Sommer in der Bezirksoberliga 5. Nach dem Bericht der Schriftführerin Monika Pfeiffer über die Teilnahme

und Platzierungen der einzelnen Schützen, teilte Kassiererin Evi Sanktjohanser den aktuellen Kassenstand mit, den die Kassenprüfer auch bestätigten.

Zum Schluss nahm Vorstand Alois Sanktjohanser und Vize Rainer Sixt noch einige Ehrungen vor: Für 30jährige Vereinszugehörigkeit

Alois Sanktjohanser, für 20 Jahre Reinhard Huber und Franz Ortner , für 10 Jahre Peter Kürzeder. Eine weitere  Ehrung gab es für Franz Ortner,

der für 600 geschossene Turniere ein Präsent entgegen nehmen konnte. Gertraud Dachgruber wurde für 200 geschossene Turniere geehrt.

Anschließend dankte er der Vorstandschaft, den Aktiven und allen Mitgliedern für die Hilfe und Treue, die sie dem Verein entgegen gebracht haben,

bevor es zum gemütlichen Teil überging.

 

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 06.02.14

 

 

Ganz zufrieden waren die Stockschützen der 1. Mannschaft des ESC Ebersberg mit dem Ergebnis der diesjährigen Meisterschaft auf Eis in der

Bezirksoberliga. Nachdem sich die Schützen Stefan Krinninger, Hermann Giglinger, Peter Bösz und Franz Ortner am 1. Wettbewerbstag

mit dem 8. Platz eine gute Basis geschaffen haben, konnten sie am 2. Tag in Bad Aibling an ihre gute Leistung der Vorrunde anknüpfen

und lagen am Ende mit 27:21 Punkten auf dem 9. Rang. Sieger und somit Aufsteiger wurde ganz überlegen der SV Söchtenau-Krottenmühl

mit 42:6 Punkten vor dem TSV Ebersberg (34:14 Punkte), der sich ebenfalls über den Aufstieg freuen konnte. Dritter wurde mit 33:15 Punkten

der  TSV Stein St. Georgen.

 

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 29.09.13

 

Vergangenes Wochenende fand auf den Asphaltbahnen im Waldsportpark die 11. Ebersberger Stadtmeisterschaft der Vereine im Stockschießen statt.

Insgesamt 24 Mannschaften folgten der Einladung des ESC Ebersberg und in 3 Gruppen wurde um die Punkte gefightet. Es entwickelten sich

spannende Spiele und viele Fans unterstützten ihre Mannschaft.

In der Gruppe A konnte sich die Jugend vom Trachtenverein mit 11:3 durchsetzen. Darauf folgte mit 10:4 Punkten die Faschingsgesellschaft

und der FSC Ebersberg III mit 9:5 Punkten.

In der Gruppe B war es spannend bis zum Schluss. Am Ende waren gleich 3 Mannschaften punktgleich und die Stocknote entschied über den

Gruppensieg. Mit 12:2 Punkten und der Stocknote von 2,800 belegte der FSC Ebersberg I den 1. Platz vor dem Förderverein Waldsportpark (2,407)

und den Kgl. priv. Feuerschützen (1,765). In der Gruppe C standen am Ende die 1. Böllerschützen Ebersberg ungeschlagen mit 14:0 Punkten

an der Spitze des Feldes, gefolgt von den Maibaumfreunden (10:4) und der TSV Fussball AH II (10:4.

Die Gruppensieger spielten anschließend um den Titel des Stadtmeisters. Hier konnte sich erneut der Titelverteidiger, die Böllerschützen

in Besetzung Hans Binder, Peter Binder, Alois Freundl und Alois Karpfhammer durchsetzen. Im Endklassement ließen sie den FSC Ebersberg I

(Thomas Sanktjohanser, Karl Dierl, Michael Steffens , Peter Vaith) und die Trachtenverein Jugend (Matthias Brummer, Christian Platzer, Markus

und Willi Lang) hinter sich Bei der anschließenden Siegerehrung überreichte 1.Bürgermeister Walter Brilmayer dem Sieger den von der Stadt

gestifteten Wanderpokal. Anschließend dankte ESC Vorstand Alois Sanktjohanser für die rege Teilnahme und die Fairness aller Aktiven und für

die tatkräftige Unterstützung seiner Helfer.

 

CIMG0266(1)

 

 

                                               M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 26.09.13

 

 

Als Sieger kehrten die Stockschützen des ESC Ebersberg vom Mixed-Turnier des SC Rechtmehring heim.

Das gemischte Quartett Margit Hermer, Irmi Huber, Rainer Sixt und Hermann Giglinger zeigten sich in einer ausgezeichneten Form und mussten

insgesamt nur 1 Punkt abgeben. Somit ungeschlagen setzen sich die Kreisstädter mit 11:1 Punkten an die Spitze des Feldes. Zweiter wurde,

knapp dahinter,  Gastgeber SC 66 Rechtmehring mit 10:2 Punkten vor dem SV Oberbergkirchen, der mit 7:5 Punkten sich ebenfalls über einen

Stockerlplatz freuen durfte.

 

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 05.09.13

 

 

Wieder einen Platz auf dem Stockerl können die Stockschützen des ESC Ebersberg verbuchen.

Beim Mixed-Turnier in Albaching zeigten die ESC’ler Christine Sanktjohanser, Lissi Schneider, Franz Ortner und Peter Kürzeder eine gute Leistung und

mussten am Ende nur die Gastgeber SV Albaching (12:4) und die Mannschaft aus Pfaffing (11:5) den Vortritt lassen. Mit 10:6 Punkten freuten sich die

Kreisstädter über den 3.Platz.

 

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 28.07.13

 

 

Erfolg auf ganzer Linie hatten die Stockschützen des ESC Ebersberg vergangenen Samstag.  Zu einem Damen- und AH-Freundschaftsturnier hatten

die Kreisstädter auf die Asphaltbahnen im Waldsportpark eingeladen und 10 Damenmannschaften und 7 Herrenmannschaften folgten dieser.

Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde es eine Hitzeschlacht. Am Ende hatten bei den Damen die Steinhöringer mit 18:0 Punkten die Nase vorn.

Knapp dahinter mit 16:2 Punkten platzierte sich das Quartett aus Frauendorf und dank der besseren Stocknote freuten sich die Gastgeberinnen

Irmi Kast, Margit Hermer, Irmi Huber, Traudl Dachgruber und Christine Sanktjohanser mit 10:8 Punkten über den 3. Platz.

Bei den Herren konnten die ESC’ler Franz Motz, Reinhard Huber, Franz Ortner und Norbert Wiefarn den Heimvorteil optimal ausnutzen,

zeigten keine Schwäche und setzten sich mit 12:0 Punkten an die Spitze des Feldes. Zweiter mit 8:4 Punkten wurde die Moarschaft aus Bad Feilnbach,

knapp vor der Mannschaft aus Vaterstetten.

 

 

C__Users_Monika_AppData_Roaming_FUJIFILM_Temp_0728-170626_CIMG0135     C__Users_Monika_AppData_Roaming_FUJIFILM_Temp_0728-170626_CIMG0133

 

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 25.07.13

 

 

Einen Platz auf dem  Stockerl erreichten die Stockschützen Damen des ESC Ebersberg vergangenes Wochenende beim Turnier des DJK SV Edling.

Nachdem die Herren in Besetzung Alois Sanktjohanser, Peter Kürzeder, Wolf Hacke und Stefan Krinninger beim Abendturnier in Edling

den 8. Platz erreichten, machten es die Damen beim Damenturnier besser. Die Kreisstädterinnen Irmi Kast, Christine Sanktjohanser, Irmi Huber

und Traudl Dachgruber zeigten eine gute Leistung und mussten sich am Ende mit 11:5 Punkten nur den Damen aus Steinhöring (13:3)

und den Rosenheimerinnen (11:5) geschlagen geben. Sie verpassten den 2. Platz nur wegen der um 2 Tausendstel schlechteren Stocknote.

 

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 24.07.13

 

 

Nun hat auch die 3. Mannschaft des ESC Ebersberg die diesjährige B-Klassen-Meisterschaft auf Asphalt abgeschlossen.

Nachdem die Schützen Wolf Hacke, Anton Thanhofer, Peter Kürzeder, Tobias Zimmermann und Christian Sanktjohanser  am 1. Wettbewerbstag

in der Rosenheimer Halle mit 8:16 Punkten auf Platz 18 liegend nicht ganz zufrieden waren, wollten sie am 2. Tag noch einige Plätze gut machen.

Doch sie konnten ihre Leistung leider nicht abrufen und belegten am Ende mit 15:29 Punkten Rang 19.

Sieger  wurde mit 34:10 Punkten der EV Rosenheim III vor dem SV Söchtenau-Krottenmühl III (34:10) und dem TSV Breitbrunn V (31:13),

die sich alle über den Aufstieg in die A-Klasse freuen durften.

 

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 07.07.13

 

 

Pünktlich um 14 Uhr eröffnete BLSV-Kreisvorsitzende Ingrid Golanski am gestrigen Samstag bei idealen Bedingungen das Stockschützenturnier

im Rahmen des 67. Landkreissportfestes. 16 Mannschaften , aufgeteilt in 2 Gruppen, waren auf  den Bahnen im Waldsportpark aktiv

und als Ausrichter war dieses Jahr der ESC Ebersberg für den Wettkampf verantwortlich. Nachdem sich in der Gruppe Nord  der TSV Ebersberg I

souverän den Gruppensieg holte, war es in der Gruppe Süd  spannend bis zum Schluss. Am Ende konnten sich die Schützen des ESC Ebersberg I

gegen den Lokalrivalen TSV Ebersberg II knapp durchsetzen und freuten sich so über den Gruppensieg.

Das Finale stand somit fest: ESC Ebersberg I gegen TSV Ebersberg I. Wieder wurde es ein spannendes Spiel. Die beiden Mannschaften schenken

sich nichts. Der letzte Schuss war entscheidend und dieses Mal stand der TSV Ebersberg auf der Siegerseite. Mit 15:13  gewann der TSV Ebersberg

mit den Schützen Andreas Lang, Gerhard Bösz, Werner Mitterhofer und Rainer Mitterhofer den Landkreispokal, den Ingrid Golanski bei der

Siegerehrung überreichte. Der  ESC Ebersberg I in Besetzung Reinhard Huber, Franz Ortner , Peter Kürzeder und Franz Motz konnten sich über den

2. Platz freuen. Das Spiel um Rang 3 konnte mit 26:20 der SSV Vaterstetten mit den Schützen Walter Ettl, Helmut Lehner, Kurt Gröger und

Andreas Lettmeier gegen den TSV Ebersberg II (Florian Müller, Andreas Brummer, Wilhelm Lang, Alois Freundl) für sich entscheiden.

Die 2. Mannschaft des ESC Ebersberg (Rainer Sixt, Peter Bösz, Hermann Giglinger, Stefan Krinninger) verloren ihr Platzierungsspiel gegen den

Stadtrivalen TSV Ebersberg III (Helmutz Wenz, Lorenz Mooser, Markus Freundl, Stephan Schedl) mit  12:18 und wurden Sechster.

 

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 10.06.13

 

 

Bitter lief es bei der diesjährigen Meisterschaft auf Asphalt  für die 1. und 2. Mannschaft des ESC Ebersberg, da gleich beide Mannschaften aus der

Landesliga absteigen. Es verlief  bereits am 1. Wettbewerbstag in Lampoding denkbar schlecht. Mit 5:23 bzw. 7:21 Punkten standen sie nach einer

desolaten Leistung am Ende des Feldes. Um den Abstieg abzuwenden, war eine gewaltige Steigerung nötig.

Doch am 2. Tag in der Surheimer Halle konnte jedoch weder  die 1. Mannschaft in Besetzung Armin Dachgruber, Reinhard Huber, Franz Ortner,

Franz Motz und Rainer Sixt ihre gewohnte Leistung abrufen, noch die 2. Garnitur mit den Schützen Alois Sanktjohanser, Hermann Giglinger,

Stefan Krinninger und Peter Bösz. Abgeschlagen mit nur 13:43 Punkten belegte die Erste den 15. und somit letzten Platz, einen Rang davor 

die Zweite mit 16:40 Punkten. Beide Mannschaften müssen jetzt  in den sauren Apfel des Abstiegs beißen.  Sieger und somit Aufsteiger wurde

der WSV Königssee vor dem EC Feldkirchen, der sich ebenfalls über den Aufstieg freuen konnte. Dritter wurde der EC Eintracht Aufham.

 

Besser machten es die Damen des ESC Ebersberg bei ihrer Meisterschaft in der Bezirksoberliga. In der Waldkraiburger Halle kämpften sie

mit 11 weiteren Mannschaften um die Punkte. Lange standen die Kreisstädterinnen Margit Hermer, Irmi Huber, Monika Pfeiffer und Traudl Dachgruber

auf einem Aufstiegsplatz. Doch am Ende ließen die ESC’lerinnen etwas nach und verloren einige Spiele zuviel. Am Ende sprang mit

13:9 Punkten der 5. Platz heraus. Erster wurde der STS Hörbering mit 18:4 Puntken vor dem SV Unterneukirchen (16:6) und dem TuS Engelsberg (16:6).

 

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 30.05.2013

 

 

Nachdem man beim Herrenturnier in Ostermünchen (Hans Sanktjohanser, Stefan Krinninger, Wolf Hacke, Franz Motz) und beim Pfingsturnier des

SSV Moosinning (Rainer Sixt, Alois Sanktjohanser, Thomas Sanktjohanser, Norbert Wiefarn) jeweils Platz 8 belegte, sprang beim Turnier

des SV Wörth für die ESC’ler Peter Kürzeder, Stefan Krinninger, Rainer Sixt und Tobias Zimmermann der 5. Rang heraus. Erster wurde

der SV Eintracht Berglern vor dem FC Lengdorf und der SpVgg Attenkirchen.

Über einen 2. Platz freuten sich die Stockschützen des ESC Ebersberg beim Mixed Turnier des TSV Ismaning. In Besetzung Irmi Huber,

Margit Hermer , Reinhard Huber und Franz Ortner mussten die Ebersberger nur dem FC Fasanerie Nord den Vortritt lassen. Dritter wurde der

Gastgeber Ismaning. Nicht ganz so gut lief es beim Mixed des EV Rosenheim. Mit 5:9 Punkten kamen die Kreisstädter Petra und Norbert Wiefarn,

Irmi Huber und Peter Kürzeder auf den 6. Platz. Sieger wurde der EKC Westerham.

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 06.05.2013

 

 

Volles Programm haben derzeit die Stockschützen des ESC Ebersberg.  Sowohl die Damen, als auch die Herren starteten letztes Wochenende

beim Kreis- bzw. Kreisklassenpokal. In Besetzung Margit Hermer, Irmi Huber, Monika Pfeiffer und Traudl Dachgruber verpassten die

Kreisstädterinnen die Qualifikation zum Bezirkspokal. Nach gutem Start ließ die Leistung im Laufe des Turniers etwas nach und sie landeten am

Ende auf Rang 6. Pokalsieger wurde der TSV Steinhöring vor dem ASV Eggstätt und dem EC Bad Feilnbach. Besser machten es die Herren des

ESC. Die Schützen Wolf Hacke, Hermann Giglinger, Rainer Sixt und Stefan Krinninger zeigten in der Rosenheimer Halle beim Kreisklassenpokal

eine gute Leistung und mussten sich am Ende nur dem ESV Hittenkirchen geschlagen geben. Mit 13:7 Punkten konnten sie sich über den

2. Platz freuen, der zugleich die Qualifikation für den Kreispokal Mitte Juni. Dritter wurde der ASV Rott II.

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 02.05.2013

 

 

Zu Ihrem traditionellen 1.Mai-Turnier hatten die Stockschützen des ESC Ebersberg geladen. Insgesamt 26 Mannschaften folgten der Einladung

und in 2 Gruppen wurde bei idealen Bedingungen um die Punkte gekämpft. In der Gruppe Nord konnte sich der EV Harpfing durchsetzen. Am

Ende standen sie mit 18:6 Punkten als Gruppensieger fest. Dahinter kamen zwei Punktgleiche.

Mit 16:8 Punkten und dank der besseren Stocknote platzierte sich die  SpVgg Neuching vor dem ASV Glonn auf Rang 2. Vierter wurde der

TSV Ebersberg mit 15:7 Punkten, danach folgte der Gastgeber mit den Schützen Stefan Krinninger, Reinhard Huber, Franz Ortner und

Norbert Wiefarn mit 14:10 Punkten auf dem 5. Platz. In der Gruppe Süd war es ähnlich knapp. Mit 19:5 Punkten stand am Ende der

SV Forsting-Pfaffing mit 19:5 Punkten an der Spitze des Feldes.

Zweiter wurde mit 17:7 Punkten der EC Zellerreith mit 17:7 Punkten vor dem FC Falke Markt Schwaben mit 15:9 Punkten.

 

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 23.04.2013

 

Nicht ganz gereicht hat es für die Stockschützen des ESC Ebersberg beim Kreispokal Mixed für die nächste Runde. In der Bad Feilnbacher Halle

wurde in 2 Gruppen um die Qualifikation zum Bezirkspokal  gekämpft. Die Ebersberger  Monika Pfeiffer, Irmi Huber, Alois Sanktjohanser und

Stefan Krinninger  zeigten in der Gruppe rot eine gute Leistung und verpassten den Einzug in die nächste Runde nur knapp. Entscheidend war

das letzte Spiel, das die ESC’ler jedoch knapp verloren. Somit reichte es nicht zur Qualifikation. Gruppensieger wurde ungeschlagen der

ASV Eggstätt mit 16:0 Punkten vor dem MTV Rosenheim (12:4) und dem SV Forsting-Pfaffing, der mit 11:5 Punkten ebenfalls die Teilnahme zum

Bezirkspokal schaffte. Der ESC Ebersberg wurde mit 8:8 Punkten Fünfter.

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 30.03.2013

 

Zur 42. Jahreshauptversammlung hatte die Vorstandschaft des ESC Ebersberg eingeladen, der auch gut die Hälfte der Mitglieder folgte. Nach der

Begrüßung teilte Vorstand Alois Sankjohanser mit, dass der  ESC  1 Herren-, 1 AH- und 1 Mixedturnier,  die Stadtmeisterschaft der Vereine und

das Vereinsturnier ausrichtete. Ebenso fand ein Grillfest, ein Kesselfleischessen und eine Adventfeier statt. Anschließend dankte er der

gesamten Vorstandschaft, allen Aktiven und Passiven und all den Helfern, die den Verein das ganze Jahr unterstützten. Den sportlichen Bericht

über die vergangene Saison gab der sportliche Leiter Hans Sanktjohanser ab. Insgesamt beteiligte sich der ESC an 56 Turnieren,

davon 43 Herren-, 6 Damen-, und 7 Mixedturniere. Hervorzuheben war der Aufstieg der 1. Mannschaft im Sommer in die Landesliga.

Im Sommer belegten sie den 19. Platz in der Bezirksoberliga. Die 2. Mannschaft konnten im Sommer (Kreisliga), wie im Winter (Landesliga)

die Klasse halten. Ebenso schaffte die Dritte in der B-Klasse auf Asphalt den Klassenerhalt. Die Damen erreichten im Sommer den 8. Platz in der

Bezirksoberliga und im Winter Rang 5, ebenfalls in der Bezirksoberliga. Nach dem Bericht der Schriftführerin Monika Pfeiffer über die Teilnahme

und Platzierungen der einzelnen Schützen, teilte Kassiererin Evi Sanktjohanser den aktuellen Kassenstand mit, den die Kassenprüfer auch

bestätigten.

 

Danach wurde unter Wahlleiter Armin Dachgruber die Neuwahl durchgeführt. Gewählt wurden:

 

1. Vorsitzender Alois Sanktjohanser

2. Vorsitzender Rainer Sixt

Schriftführer Monika Pfeiffer

Kassenwart  Evi Sanktjohanser

Kassenprüfer Margit Hermer und Helmut Schäfer

Damenwart Irmi Huber

Sportl. Leiter Hans Sanktjohanser

 

Anschließend wurden Franziska Aschauer, Susan Baumann, Evelyn Grafe und Elisabeth Schneider  als Neumitglieder  aufgenommen.

 

Zum Schluss nahm Vorstand Alois Sanktjohanser noch einige Ehrungen vor: Für 40jährige Vereinszugehörigkeit Adi Winnerl geehrt.

Für 35 Jahre Vereinstreue wurden Helmut Schäfer und Josef Hermansdorfer geehrt, für 30 Jahre Resi Garhammer, Erna Hermansdorfer

und Edith Brunner, für 20 Jahre Vroni und Rudi Kebinger, Rainer Sixt und Klaus Viellechner für 15 Jahre Norbert Wiefarn

und für 10 Jahre Anton Thanhofer. Ebenso ausgezeichnet wurde Alois Sanktjohanser für 600 geschossene Turniere.

Danach wies Vorstand Alois Sanktjohanser noch auf die Turniere am 1.Mai und am 27.Juli hin, bevor es dann zum gemütlichen Teil überging.

 

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 30.09.2012

 

Vergangenes Wochenende fand auf den Asphaltbahnen im Waldsportpark die 10. Ebersberger Stadtmeisterschaft der Vereine im Stockschießen

statt. Insgesamt 21 Mannschaften folgten der Einladung des ESC Ebersberg und in 3 Gruppen wurde um die Punkte gefightet.

Es entwickelten sich spannende Spiele und viele Fans unterstützten ihre Mannschaft. In der Gruppe A war es spannend bis zum Schluß.

Am Ende entschied die Stocknote über den Gruppensieg. Mit 10:2 Punkten und der Stocknote von 1,629 platzierte sich die Soldaten- und

Kriegerkameradschaft vor dem Burschenverein aus Oberndorf (Note 1,409). Der dritte Platz ging an den Vorjahressieger

FSC Ebersberg I (8:4 Punkte). In der Gruppe B siegten ungeschlagen mit 12:0 Punkten die 1. EBE-Böllerschützen, vor der AH vom

TSV Fußball (9:3) und dem Trachtenverein Ebersberg I, der mit 6:6 Punkten den 3. Platz erreichte. In der Gruppe C siegte knapp der

Förderverein Waldsportpark mit 11:1 Punkten vor den Maibaumfreunden I, die mit 10:2 Punkten den 2. Platz belegten.

Dritter wurde die 2.AH-Mannschaft des TSV Fußball. Die Gruppensieger spielten anschließend um den Titel des Stadtmeisters.

Hier konnten sich die Böllerschützen in Besetzung Hans Binder, Peter Binder, Alois Freundl und Alois Karpfhammer durchsetzen.

Im Endklassement ließen sie den Förderverein Waldsportpark (Wast Pöschl, Heinz Schmeißer, Stefan Steiger und Rainer Mitterhofer) und

den SKK Ebersberg (Peter Weinberger, Peter, Robert und Wolfgang Bösz)  hinter sich. Bei der anschließenden Siegerehrung überreichte Vorstand

Alois Sanktjohanser dem Sieger den von der Stadt gestifteten Wanderpokal. Anschließend dankte er für die rege Teilnahme und die Fairness aller

Aktiven und für die tatkräftige Unterstützung seiner Helfer.

 

DSCF1299

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 18.06.2012

 

Die Damen des ESC Ebersberg haben die diesjährige Meisterschaft in der Bezirksoberliga erfolgreich abgeschlossen.

Die Schützinnen Karin Fritsch, Irmi Huber, Monika Pfeiffer und Irmi Kast hatten am Anfang zwar ihre Schwierigkeiten ins Spiel zu finden,

doch ab  der Hälfte des Turniers zeigten sie eine konstantere Leistung und belegten am Ende mit 10:14 Punkten den 8. Platz. Das Ziel,

der Klassenerhalt, war somit erreicht. Sieger wurde der TSV Reischach mit 16:8 Punkten vor dem TSV Taufkirchen (16:8) und dem

SV Tüssling (15:9).

 

Die 3. Mannschaft des ESC startete am vergangenen Samstag bei der B-Klassenmeisterschaft und absolvierte ihren ersten Wettbewerbstag in

der Rosenheimer Halle  zufriedenstellend. Mit 12:10 Punkten liegen die Kreisstädter im Mittelfeld auf dem 11.Platz. Somit dürfte der

Klassenerhalt bei einer ähnlichen Leistung am 2. Tag gesichert sein.

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 21.05.2012

 

Riesenfreude bei den Stockschützen des ESC Ebersberg, als die Zweite  von der diesjährigen Meisterschaft als Aufsteiger heimkehrten.

Nachdem sich die Schützen Rainer Sixt, Hermann Giglinger, Alois Sanktjohanser, Peter Bösz und Stefan Krinninger am 1. Wettbewerbstag mit

16:8 Punkten den 8. Platz sicherten, konnten sie am 2. Tag der Bezirksoberligameisterschaft in Rosenheim den Coup perfekt machen. 

Mit einer guten Leistung und gesunden Kampfgeist überzeugten die Kreisstädter und freuten sich am Ende mit 31:17 Punkten über den 3. Platz,

der zugleich den Aufstieg in die Landesliga Süd bedeutete. Sieger wurde der EC Saaldorf mit 36:12 Punkten vor dem WSV Königssee (35:13).

Ebenfalls über den Aufstieg  freuen konnte sich der Viertplatzierte SV Aising Pang II (30:18 Punkte)

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 06.02.12

 

Gute Nerven hatten die Stockschützen des ESC Ebersberg beim 2. Wettbewerbstag der Kreisliga-Meisterschaft in der Rosenheimer Eishalle.

 

Nachdem sie den 1. Tag in Bad Aibling mit nur 6:18 Punkten auf dem vorletzten Platz beendeten, saß ihnen das Abstiegsgespenst im Nacken.

Doch die Schützen Norbert Wiefarn, Reinhard Huber, Franz Ortner und Franz Motz bewiesen Nervenstärke, zeigten eine ausgezeichnete Leistung

und konnten sich am Ende mit 22:26  Punkten über den 14. Rang freuen. Somit war der Abstieg souverän vermieden worden.

Sieger wurde der SV Schloßberg/Stephanskirchen mit 34:14 Punkten vor dem FC Halfing II (34:14) und dem ASV Au I (34:14).

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 02.10.11

 

Bei spätsommerlichen Temperaturen fand auf den Asphaltbahnen im Waldsportpark die 9. Ebersberger Stadtmeisterschaft der Vereine im Stockschießen statt. Insgesamt 23 Mannschaften folgten der Einladung des ESC Ebersberg und in 3 Gruppen wurde um die Punkte gefightet.

Es entwickelten sich spannende Spiele und viele Fans unterstützten ihre Mannschaft. In der Gruppe A setzte sich souverän der FSC Ebersberg 1

mit 13:1 Punkten an die Spitze des Feldes. Zweiter wurden mit 10:4 Punkten die Bogenschützen vor der AH der TSV Fußballern, die ebenfalls

10:4 Punkte aufweisen konnten. In der Gruppe B siegten ungeschlagen mit 12:0 Punkten die 1. EBE-Böllerschützen, vor der Soldaten-und

Kriegerkameradschaft (9:3) und den Maibaumfreunden I, die mit 8:4 Punkten den 3. Platz erreichten.

In der Gruppe C war es spannend bis zum Schluß. Am Ende entschied die Stocknote über den Gruppensieg. Mit 10:4 Punkten und der Stocknote

von 1,735 platzierte sich Trachtenverein I vor den Seeschützen Gsprait (Note 1,205). Platz 3 ging an die Maibaumfreunde II

mit der Note von 1.088. Die Gruppensieger spielten anschließend um den Titel des Stadtmeisters. Hier konnte erstmals der FSC Ebersberg

mit den Schützen Dennis Jozwiak, Tobias Havran, Karl Dierl, Holger Stephan und Robert Huber triumphieren. Im Endklassement ließen sie die

Ebersberger Böllerschützen (Konrad Steiner, Alois Karpfhammer, Hans und Peter Binder) und den Trachtenverein I (Willi Lang jun.,

Willi Lang sen., Barbara Lang, Berti Weber und Kathrin Schneider) hinter sich. Bei der anschließenden Siegerehrung überreichte Bürgermeister

Walter Brilmayer dem Sieger den von der Stadt gestifteten Wanderpokal. ESC Vorstand Alois Sanktjohanser dankte für die rege Teilnahme und

die Fairness aller Aktiven und für die tatkräftige Unterstützung seiner Helfer.

 

DSCF0730

 

                                               M. Pfeiffer

 

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 26.07.11

 

Anlässlich ihres 40jährigen Bestehens hatten die Stockschützen des ESC Ebersberg zu einem Jubiläums-AH- und Mixed-Brotzeitturnier ingeladen.

Auf den Asphaltbahnen im Waldsportpark wurde bei mäßigen Temperaturen und immer wieder einsetzenden Regen in 3 Gruppen um die Punkte

gekämpft. Denkbar knapp war das Ergebnis beim Mixed-Turnier. Hier musste die Stocknote über den Sieg entscheiden. Mit 12:4 Punkten und

der Note von 2,150 hatte am Ende das gemischte Quartett aus Oberbergkirchen die Nase vorn, gefolgt von Kirchheim (1,607). Dritter wurde

Tüßling. Die Heimmannschaft mit den Schützen Margit Hermer, Petra und Norbert Wiefarn und Florian Zimmermann lagen am Ende mit 6:10

Punkten auf dem 8. Platz.

 

Beim AH-Turnier wurde in 2 Gruppen gestartet. In der Gruppe Nord waren am Ende gleich 3 Mannschaften punktgleich. Auch hier war die

Stocknote ausschlaggebend. Mit 10:6 Punkten und der Note von 1,495 konnten die Schützen aus Söchtenau das Turnier für sich entscheiden

Zweiter wurde Neuried (1,099) vor Lohholz (0,932). Die Gastgeber in Besetzung Anton Thanhofer, Reinhard Huber, Franz Ortner und Armin

Dachgruber belegten mit 8:8 Punkten den 6. Rang.

 

In der Gruppe Süd überzeugte die 2. Gastgebermannschaft mit den Schützen Hans Binder, Wolf Hacke, Hans Sanktjohanser und Franz Motz.

Mit 10:2 Punkten ließen sie das gesamte Feld hinter sich. Glonn belegte mit 9:3 Punkten den 2. Platz, vor den Zellereither Stockschützen

(6:6 Punkte).

 

Nach der Siegerehrung bedankte sich Vorstand Alois Sanktjohanser besonders beim Ehrenvorstand und Gründungsmitglied Hans Sanktjohanser,

bei allen Schützen fürs faire Wettkampfverhalten, beim Schiedsrichter Rainer Sixt und bei all seinen Helfern. Ausgiebig gefeiert wurde dann beim

anschließenden Wald- und Weinfest, das mit musikalischer Untermalung und verschiedenen Brotzeiten noch bis spät in die Nacht dauerte.

 

 

 

IMG_9910

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 30.05.11

 

Mit einer Riesenüberraschung kehrten die Stockschützen des ESC Ebersberg von der diesjährigen Meisterschaft auf Asphalt heim.

Obwohl man mit einem Aufstieg nach der ersten Runde in der Bezirksoberliga nicht rechnen konnte, zeigten die ESC'ler Norbert Wiefarn,

Reinhard Huber, Franz Motz und Franz Ortner eine ausgezeichnete Form und belegten nach einer tollen Aufholjagd mit 32:16 Punkten den

3. Platz, was zugleich den Wiederaufstieg in die Landesliga bedeutete. Auch die 1. Mannschaft (Rainer Sixt, Alois Sanktjohanser, Peter Bösz,

Hermann Giglinger und Stefan Krinninger) die nach dem 1. Wettbewerbstag um den Abstieg kämpfte, steigerte sich am 2. Tag in der

Rosenheimer Halle gewaltig. Sie kämpften mit einer sehr guten Leistung um die Punkte und lagen am Ende mit 21:27 Punkten auf dem 15.Platz.

Der Verbleib in der Bezirksoberliga war gesichert. Sieger wurde am Ende der TSV Ebersberg mit 35:13 Punkten vor dem TuS Engelsberg II mit

34:14 Punkten. Ebenfalls über den Aufstieg konnte sich der Viertplatzierte DJK Weildorf.

 

P5290041

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 23.04.11

        

Zur 40. Jahreshauptversammlung hatte die Vorstandschaft des ESC Ebersberg eingeladen, der auch gut die Hälfte der Mitglieder folgte. Nach der

Begrüßung teilte Vorstand Alois Sankjohanser mit, dass der ESC  1 Herren-, 1 AH- und 1 Mixedturnier,  die Stadtmeisterschaft der Vereine und

das Vereinsturnier ausrichtete. Ebenso fand ein Grillfest, ein Kesselfleischessen und eine Adventfeier statt. Anschließend dankte er der

gesamten Vorstandschaft, allen Aktiven und Passiven und all den Helfern, die den Verein das ganze Jahr unterstützten. Den sportlichen Bericht

über die vergangene Saison gab der sportliche Leiter Hans Sanktjohanser ab. Insgesamt beteiligte sich der ESC an 76 Turnieren,

davon 50 Herren-, 8 Damen-, 9 Mixed- und 9 Jugendturniere. Hervorzuheben war der Aufstieg der 2. Mannschaft im Winter in die Bezirksliga.

Im Sommer belegten sie den 6.Platz in der Bezirksoberliga. Weniger erfreulich war der Abstieg der 1. Mannschaft im Sommer und im Winter von

der Landesliga in die Bezirksoberliga. Ernennenswert war auch der 2. Platz beim Landkreispokal.  Die Damen hatten zweimal Pech. Sowohl im

Sommer wie im Winter verpassten sie den   Aufstieg in die Landesliga nur um einen Punkt.  Nach dem Bericht der Schriftführerin Monika Pfeiffer

über die Teilnahme und Platzierungen der einzelnen Schützen, teilte Kassiererin Evi Sanktjohanser den aktuellen Kassenstand mit, den die

Kassenprüfer auch bestätigten. Danach wurde unter Wahlleiter Armin Dachgruber die Neuwahl durchgeführt.Da sich Norbert Wiefarn

(2.Vorsitzende) und Thomas Englmaier (Jugendleiter) nicht mehr zur Verfügung stellten, gab es hier eine Neubesetzung. Gewählt wurden als

 

 

1. Vorsitzender                                                             Alois Sanktjohanser

2. Vorsitzender                                                             Rainer Sixt

Schriftführer                                                             Monika Pfeiffer

Kassenwart                                                             Evi Sanktjohanser

Kassenprüfer                                                             Margit Hermer und Stefan Steiger

Damenwart                                                             Irmi Huber

Jugendwart                                                             Peter Weinberger

Sportl. Leiter                                                             Hans Sanktjohanser

 

 

Vorstand 2011.JPG

 

 

Anschließend wurde Stefan Krinninger als Neumitglied  aufgenommen.

 

Zum Schluss nahm Vorstand Alois Sanktjohanser noch einige Ehrungen vor: Für 40jährige Vereinszugehörigkeit wurden die Gründungsmitglieder

Hans, Sepp und Marianne Sanktjohanser besonders geehrt. Für 30 Jahre Vereinstreue wurde Johanna Schäfer und Willi Berger geehrt,

für 20 Jahre Karl-Heinz Steinmetz und Hermann Giglinger, für 15 Jahre Florian Zimmermann und für 10 Jahre Armin Dachgruber.

Ebenso ausgezeichnet wurde Franz Ortner für 500 geschossene Turniere. Danach wies Vorstand Alois Sanktjohanser noch auf die

Jubiläumsturniere "40  Jahre ESC" am 1.Mai und am 23.Juli hin, bevor es dann zum gemütlichen Teil überging.

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 02.10.10

 

Im Rahmen der Stadtmeisterschaft waren 20 Moarschaften auf den Asphalt-Bahnen im Waldsportpark Ebersberg aktiv. Als Sieger konnte sich die

Moarschaft vom Förderverein Waldsportpark mit Rainer Mitterhofer, Georg Wiedeck, August Paul und Sebastian Pöschl durschsetzen.

Als 2. Sieger die Seeschützen Gsprait mit Reinhard Fichter, Armin Fichter, Georg Grundl und Danny Nowak. Die 3. Beste Moarschaft kam vom

FSC Ebersberg mit Thomas Sanktjohanser, Thomas Thanhofer, Peter Weinberger, Robert Huber und Hans Koch. Der ESC Ebersberg bedankt sich

bei allen teilnehmenden Vereinen für die Teilnahme an diesem Turnier.

 

P1020605.JPG

 

T. Zimmermann

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 05.08.10

 

 

Nachdem die Stockschützen des ESC Ebersberg weder mit dem 9.Platz beim Mixedturnier des DJK SV Edling (Schützen: Irmi Kast,

Monika Pfeiffer, Rainer Sixt, Stefan Krinninger), noch mit dem 7. Platz beim Herrenturnier des SSV Vaterstetten (Schützen: Thomas Vogl,

Stefan Krinninger, Erich Hundhammer, Franz Ortner) mit dem Sieg des Turniers zu tun hatten, lief es beim Turnier des EKC Westerham besser.

 In Besetzung Hans Sanktjohanser, Franz Ortner, Norbert Wiefarn und Erich Hundhammer belegten die Kreisstädter mit 8:8 Punkten den 4. Platz.

Sieger wurde Bettmannsäge mit 12:4 Punkten vor dem TSV Ebersberg (11:5) und dem Gastgeber EKC Westerham.

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 18.07.10

 

Im Rahmen des 64. Landkreissportfestes waren 13 Moarschaften auf den Asphalt-Bahnen im Waldsportpark Ebersberg aktiv. Als Ausrichter war

dieses Jahr unser Verein für den Wettkampf verantwortlich. Unsere Huber Irmi als  Wettbewerbsleiterin, Hans Sanktjohanser als Schiedsrichter

und Hans Fischer im Rechenbüro meisterten ihre Aufgaben bravourös. Unter idealen Bedingungen setzte sich der TSV Ebersberg 1 mit 21:3

Punkten vor dem ESC Ebersberg 1 mit 18:6 Punkten und der Moarschaft vom ESC Aßling mit 14:10 Punkten durch. Die zweite Mannschaft der

ESC´ler kam mit 12:12 Punkten auf einen guten 6. Platz. Der Verein bedankt sich bei allen Moarschaften für die Teilnahme an diesem Turnier.

 

DSCF0415.JPG

 

M. Pfeiffer

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 17.07.10

 

Mit einem Stockerlplatz kehrten die Stockschützen des ESC Ebersberg vom Herrenturnier der SpVgg Neuching heim.

Ziemlich eng war es zum Schluss – vier Mannschaften waren punktgleich mit 8:4 Punkten und die Stocknote musste entscheiden.

Am Ende hatte der FC Eitting die beste Note mit 1,800 und konnte den SG Reichenkirchen (1,239) und die ESC’ler (1,189) in Besetzung Thomas

Vogl, Hermann Giglinger, Alois und Hans Sanktjohanser auf die Plätze verweisen.

 

 

Aus dem Stockschützenlager, 10.07.09

 

Mit einer Riesenüberraschung kehrten die Stockschützendamen vom Bezirkspokal aus Waldkraiburg heim. Seit über 20 Jahren konnte sich

wieder einmal eine Mannschaft des ESC Ebersberg zum Bayernpokal qualifizieren – und das als Bezirkspokalvizemeister.

In zwei Gruppen kämpften sie mit 20 weiteren Mannschaften um die 4 Plätze, die die Teilnahme zum Bayernpokal in Kühbach berechtigten.

Von Anfang an lief es rund. Sie lieferten sich spannende Duelle und konnten Spiel für Spiel für sich entscheiden, oft erst in der letzten Kehre.

Das Quartett Margit Hermer, Irmi Huber, Monika Pfeiffer und Traudl Dachgruber präsentierten sich in einer ausgezeichneten Form, das

Nervenkostüm hielt stand und so kennte es am Ende ungeschlagen mit 20:0 Punkten den Gruppensieg feiern. Erst im Entscheidungsspiel um

den Pokal gegen den Gruppensieger der Gruppe Rot TuS Engelsberg mussten sich die ESC’lerinnen mit 17:13 geschlagen geben. Das tat ihrer

Freude jedoch keinen Abbruch. Drittgesamtplatzierter wurde der EV Rosenheim, der das Spiel um Platz 3 gegen den SV Unterneukirchen mit

14:12 gewann.